Faszien Yoga


Unter dem Begriff Faszie werden alle bindegewebigen Strukturen des Körpers zusammengefasst. Sie umhüllt unsere Muskeln, Knochen, Nerven und Organe, gleichzeitig vernetzt und trennt sie auch alles voneinander. Der menschliche Körper besitzt nur eine einzige große Faszie, die alles mit allem verbindet.

Und diese Faszie ist trainierbar!


Aufbau der Faszie:sarah-ball-WJHYGJWiOIU-unsplash.jpg

  1. Grundsubstanz: Sie besteht zum größten Teil aus Wasser, in welcher sich die Zellen und Fasern der Faszie befinden.
  2. Fasern: Kollagen- und Elastinfasern sind unsere Bindegewebefasern. Kollagen ist ein sehr festes Strukturprotein und sorgt für Stabilität, wohingegen Elastin ein elastisches Strukturprotein ist.
  3. Zellen: Die Bindegewebezellen produzieren Kollagen und Elastin und sind für den Stoffwechsel der Faszie zuständig.


Funktionen der Faszie:

  • Die Verbindung der einzelnen Körperteile miteinander und gleichzeitig die Trennung der unterschiedlichen Gewebe voneinander.
  • Stabilisierung des Muskel-Skelett-Systems
  • Abpufferung aller Zug - und Druckbelastungen auf den Körper
  • Transport von Nährstoffen und Informationen aus den Blut- und Lymphgefäßen und den Nerven innerhalb der Grundsubstanz, was eine wichtige Rolle bei den Stoffwechselvorgängen spielt.

 

Warum Faszien Yoga?

Kreativität und Neugier auf neue Bewegungsmuster zeichnen diesen faszinierenden Yogastil aus.

Diese Yoga-Form hält ihr Fasziennetz geschmeidig und elastisch und bringt das Fasziennetz in Balance. Es fördert das Körpergefühl und die Sensorik. Verspannungen und Verklebungen können gelöst werden, so dass eine Schmerzlinderung eintreten kann.

Entdecken Sie neue Bewegungsräume!

 

Kurse und Workshops auf Anfrage